Aktuell

geschrieben von Schulze am Fr, den 5. Feb 21 um 14:27 Uhr Information und Maßnahmen im Umgang mit der Covid19-Pandemie - Elternbeiträge

Sehr geehrte Eltern und Personensorgeberechtigte,

das Land Brandenburg hat rückwirkend zum 01.01.2021 eine Förderrichtlinie in Kraft gesetzt, durch welche Träger von Kindertagesstätten finanziell unterstützt werden, wenn sie freiwillig die mit Eltern geschlossenen Betreuungsvereinbarungen dergestalt anpassen, dass Eltern die Betreuungsleistung nicht oder bis zu maximal 50% in Anspruch nehmen und durch den Träger dann vollständig bzw. hälftig auf die Elternbeitragserhebung verzichtet wird. Mithilfe dieser Zweiten Richtlinie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport über die Gewährung von Zuwendungen zum Ausgleich von entgangenen Elternbeiträgen in der Kindertagesbetreuung in Folge der prioritär umzusetzenden Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg ist es uns nun möglich, die Fragen vieler Eltern zur Erstattung des Elternbeitrags und des Essengelds zu beantworten.

Wir erklären hiermit, dass wir die Landesförderung für unsere Krippen, Kindergärten und Horte beantragen werden und Sie damit hinsichtlich der Elternbeiträge entlasten wollen.

Die Elternbeiträge können vollständig oder hälftig erstattet / erlassen werden, wenn die im Folgenden erläuterten Befreiungstatbestände vorliegen:

 

Geöffnete Kitas

Unsere Kindertagesstätten waren und sind weiterhin im Regelbetrieb unter dem Appell der Landesregierung geöffnet, die Kinder vorrangig zu Hause zu betreuen.

  • Eltern, die diesem Appell in vollem Umfang folgen, sind vom Elternbeitrag zu befreien. Für den Monat Januar wird dieser Befreiungstatbestand anhand der Anwesenheitslisten in den Kitas ermittelt. Für die folgenden Monate nutzen Sie bitte das anliegende Erklärungsformular und teilen der Einrichtung mit, ob Ihr Kind im jeweiligen Monat weiterhin zu Hause betreut wird.
  • Eltern, die diesem Appell teilweise folgen und nur bis zu 50% der vertraglich vereinbarten Betreuungszeit ihre Kinder in der Kita betreuen lassen, haben nur die Hälfte des Elternbeitrages zu zahlen.Für den Monat Januar wird dieser Befreiungstatbestand anhand der Anwesenheitslisten in den Kitas ermittelt. Für die folgenden Monate nutzen Sie bitte das anliegende Erklärungsformular und teilen der Einrichtung mit, wie Ihr Kind im jeweiligen Monat in der Kita betreut werden soll. 
  • Eltern, die die Betreuung ihrer Kinder in einem Umfang von 51% bis 100% der vertraglich vereinbarten Betreuungszeit in Anspruch nehmen, sind nicht vom Elternbeitrag zu befreien. Sie zahlen den üblichen und festgesetzten Beitrag.

 

Geschlossene Horte

Die Horte unterliegen vorerst vom 01.01.-14.02.2021 einer gesetzlichen Schließungsanordnung und dürfen nicht geöffnet werden.

  • Eltern, die für ihr Kind keinen Anspruch auf Notbetreuung im Hort haben, sind vom Elternbeitrag befreit. Der Elternbeitrag für Januar 2021 wird zeitnah erstattet. Der Elternbeitrag für Februar 2021 wird erhoben und am Ende des Monats erstattet. Das gilt auch wenn die Horte nach dem 14.02.2021 wieder geöffnet werden dürfen.
  • Eltern, die für ihr Kind einen Anspruch auf Notbetreuung im Hort haben, diesen jedoch nur bis zu 50 % der vertraglich vereinbarten Betreuungszeit nutzen, haben nur die Hälfte des Elternbeitrages zu zahlen. Für den Monat Januar wird dieser Befreiungstatbestand anhand der Anwesenheitslisten ermittelt und der entsprechende Betrag erstattet. Für den Monat Februar nutzen Sie bitte das anliegende Erklärungsformular und teilen der Einrichtung mit, wie Ihr Kind im Hort bis zum 14.02.2021 betreut werden soll. 
  • Eltern, die für ihr Kind einen Anspruch auf Notbetreuung im Hort haben und die Betreuung ihrer Kinder in einem Umfang von 51% bis 100% der vertraglich vereinbarten Betreuungszeit in Anspruch nehmen, sind nicht vom Elternbeitrag zu befreien. Sie zahlen den üblichen und festgesetzten Betrag.

Sollte die Grundschule am 15.02.2021 in Rahmen eines Wechselmodells die Beschulung der Kinder wiederaufnehmen dürfen und bleiben die Regelungen zur Notbetreuung in den Horten in Kraft, erhalten die Eltern der Hortkinder zeitnah eine weitere Information über die Verfahrensweise zum Umgang mit den Elternbeiträgen ab März 2021.

Folgende Fälle werden nicht durch die Förderrichtlinie des Landes abgedeckt:

  • Vom Gesundheitsamt angeordnete (Teil-) Schließungen einer Kindertageseinrichtung
  • Vom Gesundheitsamt angeordnete Quarantänemaßnahmen für einzelne Kinder / eine Gruppe von Kindern.

In diesen Fällen sind weiterhin Beiträge zu zahlen.

Zum leichteren Verständnis der hier dargestellten Befreiungstatbestände nutzen Sie bitte die Schaubilder „Geschlossener Hort“ und „Geöffnete Kita / Appell der Landes­regierung, Kinder zuhause zu betreuen“, die Sie auf dieser Seite unter "Dokumente" finden.

Mit der Erstattung und Befreiung von der Verpflegungs­kostenpauschale werden wir identisch verfahren.

Die Korrektur der Elternbeiträge für Januar und Februar 2021 wird erst nach Erhalt der Anwesenheitslisten aus den Kitas und persönlichen Erklärungen von Ihnen zur Inanspruchnahme der Betreuungsleistungen durchgeführt. Die Erstattung wird zum Ende Februar erfolgen, denn es sind zuvor umfangreiche manuelle Vorarbeiten zu leisten. Zum 15. eines jeden Monats werden die bisherigen regulären Elternbeiträge bei allen Eltern wie gehabt eingezogen und am Ende des jeweiligen Monats wird für die Eltern, die gar keine oder die hälftige Betreuungsleistung für Ihr Kind beanspruchen, der Beitrag erstattet.

Veränderungen dieser Verfahrensweise entnehmen Sie bitte unsere Website.

Wir bitten bis zur Umsetzung dieses Verfahrens von telefonischen Nachfragen abzusehen.

 

Mit freundlichen Grüßen 

Doris Kunze

Fachbereichsleiterin Kinder, Jugend und Familie

 

Anlagen (zu finden auf dieser Seite unter "Dokumente"):       

  • Schaubild „Geschlossene Horte“

  • Schaubild „Geöffnete Kita / Appell der Landesregierung, Kinder zuhause zu betreuen“

  • Erklärung über die Reduzierung des Betreuungsumfangs oder Nichtinanspruchnahme des Betreuungsangebotes (Krippe und Elementarbereich)

  • Erklärung über die Reduzierung des Betreuungsumfangs oder Nichtinanspruchnahme des Betreuungsangebotes (Hort)

Diese Webseite verwendet Cookies

Die von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Essenzielle Cookies". Der Einsatz dieser Cookies dient dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.